P4211-2M - Sensor Magnetfeld, -10...+50 mT/-100 ...+500 mT

Weitere Ansichten und Anwendungsbeispiele

P4211-2M - Sensor Magnetfeld, -10...+50 mT/-100 ...+500 mT
€ 78,00 exkl. USt.

Verfügbarkeit: Auf Lager

Beschreibung

Details

Der Magnetsensor ist in der Lage, die Stärke von Magnetfeldern zu messen. Der
Magnetfeldsensor verfügt über ein so genanntes Hall-Element, welches auf der 0cm
Position der schmalen Messröhre sitzt und die Messung der Stärke von Magnetfeldern
ermöglicht. Das Hall-Element sitzt senkrecht zur Spitze der Messröhre, der Sensor liefert
somit das höchste Ausgabesignal, wenn die Feldlinien in Längsrichtung der Messröhre verlaufen.
Aufgrund der Einbaurichtung des Hall-Elements ist der Sensor besonders gut für
Magnetfeldmessungen im Inneren von Spulen oder neben sehr starken Permanentmagneten
geeignet.

Der Sensor Magnetfeld hat 2 Messbereiche:
1.) -10 bis +50 mT
2.) -100 bis +500 mT
Ein kleiner Druckknopf ermöglicht das Umschalten zwischen den beiden Messbereichen. Ist
der Druckknopf gedrückt, dann ist der Bereich -10 bis +50 mT gewählt, steht der Knopf über
das Gehäuse hervor, dann ist der Bereich -100 bis +500 mT gewählt.
Weil das Ausgangssignal des Hall-Elements sehr klein ist, ist ein Differentialverstärker mit
Temperaturkompensation im integrierten Schaltkreis eingebaut.


Versuchsbeispiele:
Der Sensor kann bei einer Reihe von Versuchen eingesetzt werden.
Einige Verwendungsbeispiele wären:
- Messung des Magnetfeldes eines Permanentmagnets
- Messung des Magnetfeldes in der Nähe eines Stromkabels
- Messung des Magnetfeldes von Elektromagneten
- Messung des Magnetfeldes innerhalb oder im Umfeld einer (Magnet-)Spule


Zusatzinformation

Zusatzinformation